Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Computerschrott Abholdienst in Essen

Computerschrott Abholdienst in Essen

Ich hole ihn ab.Ohne KOSTEN.In Essen(NRW) und 30km Umgebung


40-Zoll-Festplatte mit 6 Megabyte

Veröffentlicht von Computerschrott in Essen auf 9. August 2014, 09:15am

Festplatten-Riesen

Die Urahnen moderner Festplatten sind echte Giganten, die wenig speichern konnten. Erst in den 80ern kam die erste Gigabyte-Platte auf den Markt, deren Größe bis heute Besucher des Münchner Computermuseums staunen lässt.

Seit 55 Jahren gibt es Festplatten. Diese Magnetspeicherplatte aus den 60ern dürfte zu den größten ihrer Art gehören. Trotz 40 Zoll – also gut einem Meter Durchmesser - kann die Scheibe der Firma Bryant gerade mal 6 Megabyte speichern. Das reicht heute kaum noch für ein Foto. Doch das Prinzip der Scheibe mit aufgebrachtem Eisenoxid ist bis heute äußerst erfolgreich, wie Prof. John Zabolitzky vom Münchner Computermuseum erklärt.Ein Quadratmillimeter pro Bit wirkt heute im besten Falle museal-amüsant: Der permanente Fortschritt wandelte den technischen Gigantismus der Pionierjahre in moderneren Minimalismus – und der sah in den 80er-Jahren mitunter so aus und stammte von der Firma Control Data. Weil im Laufe der Entwicklung immer weniger Platz für die Daten benötigt wurde, konnte 1980 auch die erste Gigabyte-Festlatte der Geschichte auf den Markt gebracht werden: Die IBM 3380 speicherte 2,5 Milliarden Informationen. Der schrankgroße Riese kostete bis zu 142.000 Dollar und fand eine weite Verbreitung. Die Datendichte hat sich im letzten halben Jahrhundert um den Faktor eine Milliarde vergrößert. Weil die Daten auf den Scheiben immer enger gepackt werden konnten, wuchs auch die Zugriffsgeschwindigkeit. Die Festplatten konnten zudem immer kompakter gebaut werden und wie hier auch in großen Stückzahlen in Großrechnern verbaut werden. Moderne Dreieinhalbzoll-Platten speichern heutzutage bereits im Tera-Byte-Bereich.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts